Rallye durch das Land der 1000 Berge. Die Oldtimer-Rallye 1. Sauerland-Klassik macht Station auf dem Hallenberger Marktplatz. Auch viele prominente Teilnehmer sind bei der Tour und dem Stopp in Hallenberg dabei, darunter die Rallye-Legenden Walter Röhrl und Christian Geistdörfer, der langjährige Autostadt-Geschäftsführer Otto F. und die Schauspielerin Katharina Schubert, Kabarettist Urban Priol, Schauspieler Davod Kross, sowie der siebenfache Deutsche Rallyemeister Matthias Kahle.

Die sieben jungen Künstler sind Förderschüler an der Verbundschule Medebach/Hallenberg und zeigen ihre Selbstportraits im Kump, an denen seit dem letzten Winter im Werkunterricht mit ihrem Lehrer Tim Soltek gearbeitet haben. Als Anregung für ihre Arbeiten diente ihnen dabei der zeitgenössische französische Maler und Installationskünstler Martial Raysse.

Der Fortsetzungsroman von "Zwischen den Welten und nie mehr zurück" erzählt von der deutschen Auswandererfamilie in der Wildnis von Texas. Die Autorin Barbara Ortwein stellt ihr neues Buch multimedial vor: Sie liest aus ihrem Roman, ergänzt ihre Lesung mit Live-Musik texanischer Folksongs und Liedern aus dem Bürgerkrieg und stellt in einer Ausstellung die Schauplätze ihres Buches vor.

Marcus Hernig, promovierter Sinologe, Publizist und Buchautor, lebt seit 1992 vor allem in China und war mehrfach für das Goethe-Institut in Ostasien tätig, zuletzt als Leiter der Dependance in Kyoto/Japan. Er lehrt zudem an chinesischen Hochschulen in Hangzhou und Schanghai und berät Unternehmen in Fragen chinesischer Kultur und Kommunikation. Hernig schreibt vor allem über Kultur und Gesellschaft in China, zuletzt für GEO Special »Shanghai, Peking, Hongkong«. 2011 hat er sich in Hallenberg ein Haus gekauft. Nun stellte er im Kump sein Buch „Chinas Bauch“ vor.

Peter Hohenecker (Gesang, Mundharmonika), Alexander Ott (Gitarre, Slide, Bass) und Diedrich Sziede (Gitarre, Slide) – eine Band aus der Region Biedenkopf, die schon über einen gewissen Kultstatus verfügt. Die Band hat sich dem Blues verschrieben, aber auch einige Balladen gehören zum Repertoire der Band.

Die Fotoausstellung "Linda Mc Cartney – The Sixties – Porträt einer Ära" zeigt in schwarz-weiß als auch in Farbe gehaltene Aufnahmen der sechziger-Jahre; einen Querschnitt durch die amerikanische und die britische Musikbewegung.